Unauffällige Taubenabwehr für das LivingBauhaus am Hausvogteiplatz in Berlin

Problem:

Der spektakuläre Neubau am Hausvogteiplatz in Berlin war direkt nach der Fertigstellung 2012

auf dem Cover des Magazins "Das Grundeigentum" zu bewundern. Die Beleuchtungsstruktur der Fassade ist der alten Reichsbank nachempfunden, die an dieser Stelle stand. Es wurde als Haus der Superlative bezeichnet.

Das Penthouse beherbergt die teuerste Wohnung Berlins!


Die besondere Lage des Hauses am Kopf des Hausvogteiplatzes macht das Wohn- und Geschäftshaus zu einer Ausnahmeerscheinung, ebenso die offene Architektur mit Loggien und großmaßstäblicher Gliederung mit insgesamt 11 eleganten Geschosswohnungen und zwei Ladeneinheiten im Erdgeschoss. 


Dieser Bereich im Erdgeschoss sollte vor Tauben unauffällig geschützt werden. Die Lamellenstruktur der Fassade ließ befürchten, dass sich hier Tauben einnisten könnten.

Lösung:

Die Ornigard Schalldruckgeräte wurden jeweils zu zweit an der Innenseite der Fassade montiert.

Sie sind geneigt und schwenken ihren Arbeitsbereich permanent mit langsamen Schritten ab.


Der emittierte Schalldruck ist nicht hörbar, er wirkt auf das Gefieder der Vögel ein. Die „Berührung“ durch den Schalldruck ist so irritierend, dass sie die geschützten Bereiche meiden.


Die Geräte sind von außen nicht sichtbar und halten den die Steinlamellen und die Bodenflächen dauerhaft taubenfrei.

20 ORNIGARD Geräte bieten Rundum-Schutz für die PLAZA

 

Ein Überblick:

"ORNITEC Projekte"

 

Krähenvergrämung in Elmshorn