小島 Bird Free Gel Projekte

Der BSU-Neubau in Hamburg Wilhelmsburg

Das neue Bürogebäude der Behörden für Stadtentwicklung und Umwelt hatte bereits im zweiten Jahr mit einer wachsenden Taubenpopulation Probleme. Sowohl in der windabgewandten Innenhofsituation als auch an den bunten Keramikplatten an einigen Gebäudeteilen waren Tauben Verursacher von Schmutz- und Geruchsbelästigung an Sitz- und Nistplätzen am Gebäude.

 

Durch die unauffällige Montage von Bird Free Gel konnten diese Probleme minimiert werden. An den "Hotspots" halten sich keine Tauben mehr auf.

An dem historischen Bahnhof "Travemünde Strand" hatten sich viele Tauben in dem Schmuckornament aus Tonröhren niedergelassen. Sie konnten dort direkt über dem Eingang in der Wand ungestört nisten. Auch an dem Uhrenturm nebenan waren die schönen Fassadenelemente, die Uhr, die Simse und der Schriftzug von Tauben verschmutzt.

 Nach der Reinigung und dem Entfernen von jeglichem Nistmaterial aus den Tonröhren wurden alle betroffenen Fassadenbereiche durch Bird Free Gel blockiert.

 

Die Bilder sind aus der Arbeitshöhe aufgenommen, von unten sind die angebrachten Gelschälchen nicht sichtbar.

Seitdem ist die Fassade taubenfrei.

Die Georg-Apotheke in Hannover in der Georgstraße

Seit langem hatten Tauben die Schriftzüge und die Dachkanten bevölkert. Trotz der Montage von Spikes waren es nicht weniger geworden. Da sich direkt nebenan ein Backshop und eine Metzgerei befinden, hatten etliche Tauben hier ihre Nist- und Sitzplätze. Es war trotz regelmäßigem Reinigen kaum möglich, Warenkörbe vor die Apotheke zu stellen.

 

Nach dem sorgfältigen Entfernen von Nistmaterial und Taubenkot wurden alle Plätze mit Bird Free Gel blockiert.

Durch das Reinigen verschwindet der typische Kotgeruch, an dem sich die Tauben orientieren.

Die Gelschälchen wurden auch auf den Schriftzügen montiert, so dass sie von unten nicht zu sehen sind.

Seit dieser Maßnahme im Februar 2015 sind die Dachfläche, die Leuchtschriften und der gesamte Eingangsbereich der Georg-Apotheke wieder taubenfrei und hygienisch sauber.

Der Anbau eines neuen Versicherungsgebäudes in Berlin

Auf den langen Dachsims neben der Parkfläche saßen häufig Krähen. Sie hinterließen regelmäßig hässliche Kotflecken auf den geparkten Fahrzeugen direkt davor.

 

Da Krähen nicht gerne "hinten" sitzen, genügte eine zweireihige Installation auf der Attika, um sie dauerhaft vor dem Absitzen von Krähen zu schützen. Die Schälchen sind nur 8 mm hoch und können rückspringend montiert werden, so dass sie von unten nicht zu sehen sind. Seit der Montage im April 2015 ist dieser Bereich sauber.

Schutz der Fassaden und Fluchttreppen in der AXIS-Passage in Leipzig

In den Innenhöfen der Passage wurden die ansässigen Tauben erfolgreich und dauerhaft durch den Einsatz von Bird Free Gel vergrämt. Alte, nicht funktionierende Maßnahmen wie Netze wurden entfernt. Die Flächen wurden gereinigt und mit Gel Schälchen blockiert. De sonnigen, ruhigen Träger an den Fassaden waren besonders durch Tauben geplagt. Dort wurden die Abstände der Schälchen kürzer, an den wenig frequentierten Bereiche länger gewählt.

 

An einigen Stellen befinden am Abschluss der Fassade tiefe Nischen, die als Brutplätze benutzt wurden. Diese Nischen wurden gereinigt und mit Bird Free Gel blockiert.

 

Die Konstruktion der neu eingebauten Fluchttreppen in den Innenhöfen wurde ebenfalls durch das Gel vor Tauben geschützt.

Das G20 Gästehaus der Nationalversammlung in Seoul

Nachdem die Montage bei dem bekannten Chang Yeong Gung Palast in 2011 in Seoul sehr erfolgreich war, empfahl der Facility Manager die Vogelabwehr durch das Bird Free Gel der Verwaltung des Gästehauses. Das Gebäude war ebenfalls taubengeplagt und durch andere mechanische Maßnahmen nicht zu schützen.

Die Dachkonstruktion und die Absitz- und Brutmöglichkeiten für Tauben waren hier sehr ähnlich. Die 小島 Bird Free Schälchen wurden an den Holzsimsen, den geschnitzten Balken und den vielen Unterschlupf- und Absitzmöglichkeiten in der Dachkonstruktion angebracht. Dadurch sind diese Plätze für die Vögel blockiert und sie bleiben dem Gebäude fern.

Clifford's Tower in England

Clifford’s Tower in York, Großbritannien
William der Eroberer ließ den Turm im Jahr 1068 ursprünglich aus Holz errichten und im 13. Jahrhundert wurde der Clifford’s Tower durch Henry den III. neu aus Stein wieder aufgebaut. Heute ist der Clifford’s Tower der einzig erhaltene Teil des Schlosses von York. Die Anlage wird vom englischen Denkmalschutz verwaltet.

Seit der Existenz des Turms bauten Tauben ihre Nester in den Gesteinsritzen und –ecken der Turmwände.Im Juli 2013 wurden die Nester aus allen Nischen des Turms entfernt und mit 小島 Bird Free-Schälchen ersetzt. 

Am 2. August 2013, vier Wochen nach der Installierung, äußerte sich der Geschäftsführer von VermEx und Beauftragter des englischen Denkmalschutzes für Schädlingsbekämpfung von York zu dem Fall:

“Für meinen Auftraggeber ist die Sauberkeit im Clifford’s Tower, dem meistbesuchten Ort von York die erste Priorität. Nachdem wir 小島 Bird Free eingesetzt haben, verließen die Tauben ihre Nester komplett. Mit demselben Erfolg haben wir 小島 Bird Free auch an den Wänden der Stadtmauer von York installiert.“

Die Weinstube in Pickering, England

Seit Langem stellen Tauben dort sowohl für die Besucher als auch die Besitzer ein ernstes Problem dar. Die Fassade der Weinstube wurde von den Tauben permanent beschmutzt und die Fenster sowie der anschließende Gehweg mussten jahrelang regelmäßig gereinigt werden. Am 5. Juli 2013 wurde der Vogeldreck von den betroffenen Stellen entfernt und 小島 Bird Free installiert. 

Der Geschäftsführer der Weinstube äußerte sich zu den Ergebnissen am 23. Juli 2013:
“Seit 18 Monaten bin ich der Geschäftsführer der Weinstube in Pickering. Während dieser Zeit hat mich der Lärm besonders in den Abendstunden und am Morgen sehr gestört. Wenn ich das Fenster im ersten Stock über Nacht geöffnet ließ, kamen Tauben herein und hinterließen bis zum nächsten Morgen viel Dreck. Wir mussten ständig den Dreck von den Fenstern und dem Gehsteigen entfernen.“

“Seit der Installierung der 小島 Bird Free-Schälchen an allen Nistplätzen wurde keine einzige Taube mehr am Gebäude gesichtet. Wir sind erleichtert, dass wir jetzt viel Zeit einsparen, die wir früher für die Beseitigung des Vogeldrecks aufwenden mussten. Außerdem ist es schön, an heißen Tagen die Fenster ohne Bedenken geöffnet zu lassen.“

20 ORNIGARD Geräte bieten Rundum-Schutz für die PLAZA

 

Ein Überblick:

"ORNITEC Projekte"

 

Krähenvergrämung in Elmshorn